Was ist ein Horoskop?

Ein Horoskop ist eigentlich eine Sternenkarte.

Es zeigt die Planeten, zu einem gewählten Zeitpunkt (z.Bsp. Geburtszeit) und einem gewählten Standort (Geburtsort) von der Erde aus, am Himmel.

Damit werden die Planeten, inkl. Sonne und Mond, in den Zeichen, in den Häusern und mit welchen anderen Planeten sie Aspekte bilden, gedeutet. Die meist widersprüchlichen Eigenschaften müssen dann zu einem Ganzen zusammengefügt werden.

Das Grundhoroskop ist das Wichtigste. Es gibt noch weitere, davon abgeleitete Horoskope, wie, Häuserhoroskop, Mondknotenhoroskop, Solar, usw. Diese dienen nur zur Ergänzung, sind sozusagen eine Auffächerung des Grundhoroskops, mit denen man noch tiefer in die Details gehen kann. Zusätzlich gibts noch Grafiken wie: Alterspunkt, das Frust- und Stressdiagramm und andere mehr.

Ein Horoskop ist ein Hilfsmittel zur Selbsterfahrung.

Die Sterne machen nichts mit uns, sie zeigen nur auf, wie eine Uhr, die Zeit anzeigt, was für Energien gerade stattfinden. WIR bestimmen, was wir damit machen. Eine Uhr zeigt zum Beispiel auch nur an, dass es Mittag ist. Ob wir dann auch zu Mittag essen, ist UNSERE Entscheidung.

Horoskopaufbau:

Von aussen nach innen sieht man den Häuserkreis, die Tierkreiszeichen, die Planeten, die Aspekte und das Zentrum. Das Zentrum symbolisiert uns auf dieser Erde. Dieses wird immer frei bleiben, keine Aspekte gehen hindurch. Im Innersten sind wir ganz bei uns, rein und frei.

Planetenkreis

Aspektkreis

Zentrum

Beispielhoroskop

Der Alterspunkt:

Einmal im Horoskop (eingekreiste, kleine, grüne Jahreszahlen / sechs Jahre pro Haus) und einmal übertragen auf eine Grafik zum besseren Überblick.

An den Jahreszahlen kann man mit einem Blick feststellen wo man gerade steht. In der Grafik sieht man sehr gut in welchen Aspekten der AP gerade zu welchen Planeten steht.

F&S- Diagramme: Sie ergeben sich aus der mathematischen Auszählung der Horoskopfaktoren

 

Grafik