Polaritäten/Achsen

Begegnungsachse

Hier geht es um die Polaritäten zwischen ICH und DU, bei Mann und Frau am deutlichsten zu erkennen.

Widder kann von Waage lernen, dass auch andere etwas dürfen. Waage kann von Widder lernen sich zu wehren.

Polarität: Durchsetzen - Anpassen

Mitte: aktive Diplomatie, angemessen Duchsetzen

Besitz-/Werteachse

Denk- und Lernachse

Individualachse

Beziehungsachse

Existenzachse

Auf dieser Achse geht es um feste, resp. freundschaftliche Beziehungen und Kreativität.

Löwe kann vom Wassermann lernen, dass es noch andere Welten gibt, als seine eigene und Wassermann kann vom Löwen lernen, das Herz miteinzubeziehen.

Polarität: Herz - Geist

Mittel: Herzliche Freundschaft

Hier geht es um die eigene Entwicklung, vom Kind zum Erwachsenen.

Krebs kann vom Steinbock lernen erwachsen zu werden und Steinbock kann vom Krebs lernen, dass man auch mal schwach sein und Gefühle zeigen darf.

Polarität: Abhängig - Selbständig

Mitte: mitfühlende Autorität

Hier geht es um die Existenz, das Alltägliche und das Seelische.

Jungfrau kann von Fische lernen, dass es mehr gibt als die Arbeit und Fische kann von Jungfrau lernen sich zu erden.

Polarität: Realität - Spiritualität

Mitte: geordnetes Chaos

Hier geht es um Wissen. Wissen, das man in der Schule lernt und Wissen, das man aus dem Leben lernt durch Erfahrungen.

Zwillinge kann vom Schützen lernen eine eigene Meinung zu bilden und Schütze kann von Zwillinge lernen, dass die eigene Meinung nicht die ultimative Wahrheit ist.

Polarität: Wissen - Verständnis

Mitte: Weisheit vermitteln

Auf dieser Achse geht es um Haben und Loslassen, Meins und Deins.

Stier kann von Skorpion lernen, dass man nichts mitnehmen kann und Skorpion kann vom Stier lernen, dass man geniessen kann, auch wenn es nicht für ewig ist.

Polarität: Festhalten - Loslassen

Mitte: sinnliche Leidenschaft

1. / 7. Haus

2. / 8. Haus

3. / 9. Haus

4. / 10. Haus

5. / 11. Haus

6. / 12. Haus

Wir leben in einer polaren Welt. Unser ganzes Leben lang müssen wir uns mit Gegensätzen auseinandersetzen.
Genauso kennt die Astrologie diese Pole.
Jedes Zeichen und jedes Haus hat sein gegenüberliegendes Zeichen/Haus und liegt somit auf einer Achse.
Jede Achse hat seine Thematik und wir wechseln gerne von einem Pol zum anderen, um hoffentlich irgendwann die Mitte zu finden.
Je extremer uns die Pole vorkommen und je fester wir auf einem Pol verharren, desto weiter sind wir von der Mitte entfernt und je heftiger hilft uns die Umwelt davon wegzukommen.